Videoindustrie weiterhin bedeutendster Einzahler der Filmförderungsanstalt (FFA)

 



Die auf den weiterhin anhaltenden DVD-Boom zurückzuführenden Einnahmezuwächse der Videobranche führen zu weiteren Steigerungen der DVD/Video-Programmanbieterabgabe. Mit einem für das Jahr 2004 erwarteten Ergebnis von 17 Mio. € wird die Filmabgabe der Videoindustrie gegenüber der letztjährigen Abgabe von 15,5 Mio. € um weitere 1,5 Mio. € ein neues Rekordniveau erreichen und allein zu einem Drittel (34%) des Aufkommens des FFA-Förderungsvolumens beitragen. Die erfolgreiche Zweitverwertung trägt somit maßgeblich zur Refinanzierung und Gewinnerzielung der Filmproduktionen bei und führt durch die gesetzliche Abgabe zu einem höheren Etat der FFA, was wiederum eine umfangreichere Förderung deutscher Produktionen ermöglicht.

quelle: Bundesverband audiovisuelle Medien

Möchten Sie ein Kommentar zu diesem Artikel schreiben? Senden Sie bitte Ihren Beitrag an info@cinemainvest.de und wir veröffentlichen ihn.

zurück zur übersicht

image
[impressum] [disclaimer]
© cinemainvest 2005, alle rechte wie überall und immer reserviert