FILMZ – FESTIVAL DES DEUTSCHEN KINOS

 

 

"Edgar Reitz-Filmwoche –
Weltpremiere des restaurierten Frühwerks"

27. Juli 2009

Vom 20. bis zum 25. September wird Mainz Austragungsort einer Weltpremiere:
Denn dann wird das Frühwerk von Edgar Reitz, von der Stiftung Rheinland-Pfalz
für Kultur frisch restauriert, im Residenz- und Prinzesskino in Anwesenheit von
Edgar Reitz uraufgeführt. Mit einem Großteil der Organisation des cineastischen
Highlights hat die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur den gemeinnützigen Verein
Brainstream e.V. beauftragt, der FILMZ – Festival des deutschen Kinos
veranstaltet. Alle Vorführungen finden im Residenz & Prinzess Filmtheater statt.

Veranstaltungsprogramm der "Edgar Reitz-Filmwoche –
Weltpremiere des restaurierten Frühwerks"

Sonntag, 20. September 2009
19.00 Uhr: Eröffnungsgala (ausschließlich geladene Gäste)
Vorfilm: Yucatan (1960, 11 Minuten), Hauptfilm: Die Reise nach Wien (1973, 103
Minuten)
Eröffnung der Veranstaltung durch Ministerpräsident Kurt Beck, Moderation:
Thomas Koch (SWR2), anschließender Galaempfang in der "Festivalpassage"

Montag, 21. September 2009
17.00 Uhr: Wiederholung des Eröffnungsfilms
Vorfilm: Yucatan (1960, 11 Minuten), Hauptfilm: Die Reise nach Wien (1973, 103
Minuten)
19.30 Uhr: Vorfilm: Susanne tanzt (1979, 17 Minuten), Hauptfilm: Cardillac
(1969, 97 Minuten), Filmeinführung: Norbert Grob

Dienstag, 22. September 2009
19.30 Uhr: Vorfilm: Kommunikation - Technik der Verständigung (1961, 11
Minuten), Hauptfilm: Stunde Null (1976, 111 Minuten), Filmeinführung: Thomas
Koebner

Mittwoch, 23. September 2009
19.30 Uhr: Vorfilm: Die Kinder (1966, 11 Minuten), Hauptfilm: Mahlzeiten (1966,
94 Minuten), Filmeinführung: Thomas Koebner

Donnerstag, 24. September 2009
11.00 Uhr: Schulvorstellung: Das Goldene Ding (1971, 118 Minuten)
19.30 Uhr: Vorfilm: Baumwolle (1960, 32 Minuten), Hauptfilm: Das Goldene Ding
(1971, 118 Minuten), Filmeinführung: Thomas Koebner

Freitag, 25. September:
Abschlussveranstaltung
19.30 Uhr: Vorfilm: Geschwindigkeit – Kino Eins (1962, 13 Minuten), Hauptfilm:
Der Schneider von Ulm (1978, 120 Minuten), Filmeinführung: Bernd Kiefer

Quelle: FILMZ – FESTIVAL DES DEUTSCHEN KINOS // Wallstraße 11 // 55122 Mainz

zurück zur übersicht

image
[impressum] [disclaimer]
© cinemainvest 2009, alle rechte wie überall und immer reserviert