Filmprojekt " Wellenlängen"

 


17.5.07


Filmart:

Spielfilm, low-budget, independent
Filmtitel:
Wellenlängen
Genre
Genre-Mix aus Drama, Sci-Fi-Thriller
Benötigte Investitionssumme vom Finanzierer:
30.000,- €
Budget gesamt
45.000,-€
davon
Vorkosten/Rechte:
2.000,-€
Gagen/Honorare

5.000,-€ f. Kamera, Schnitt, Rückstellung für Darstellung

Atelier/Bau:
0,-€
Ausstattung/Technik:
10.000,-€
Reise/Transportkosten
10.000,-€
Material/Bearbeitung:
5.000,-€
Endfertigung:
5.000,-€
Allgemeine Kosten: 3.000,- €
Handlungskosten/Reserve: 5.000,-€
Geplanter Drehbeginn:
01.10.2007
Geplanter Drehdauer:
30 Tage
Regie führt :
Gabriele Küter, 25.03.1957, Debut Spielfim, 1 Reportage, 45´´
Buchvorlage
-

Drehbuch geschrieben von:

Nadine Grothkopp, Debut
Exposé

Ein Psychodrama in wissenschaftlichem Ambiente.

Die Geschichte dreht sich um eine Gruppe von Wissenschaftlern,die sich mit einer Alternative zur Urknalltheorie beschäftigen.Die 39-jährige Hauptprotagonistin Laura Bandes lebt zurückgezogen in Ostfriesland und forscht an ´Zeitschleifen vor dem Urknall`. Bei einem Kongress in Löbau trifft sie auf die Forscherinnen Annabel und Serena, die an Laura´s Projekt mitarbeiten möchten. Als Laura nach Ostfriesland zurückkehrt, findet sie einen Teil des Hauses zerstört vor. Sie erlebt seltsam physikalisch nicht definierbare Phänomene und zweifelt an ihrer Kompetenz. Sie ruft Annabel zu Hilfe, die wiederum engagiert heimlich eine Therapeutin, die sich unter Beobachtung ein Bild von Laura´s geistigem Zustand machen soll, da das wichtige Hamburger Symposium am Planetarium naht, auf dem die Forscher ihre Theorie erfolgreich vorstellen wollen. Mit von derPartie ist der sensible Mathematiker Robert Karun, dessen Gefühle zu Laura unerwidert bleiben. Statt sich ihr aufzudrängen, schleicht er sich auf Lauras Grundstück, um ihre Nähe trotz ihrer Abwesenheit zu spüren. Serena ist von ihrem Mann verlassen worden und ertränkt ihren Zustand in Alkohol. Alles ungünstige Voraussetzungen für erfolgreiche tage in Hamburg. Auf dem Symposium schließlich rastet Laura aus... Abgesang an die Wissenschaft oder Happy end? Irrungen und Wirrungen, Mißtrauen, die letztlich eine sensible Gruppe von Forschern in ihren Eigenheiten beschreiben und damit diverse Identifikationen für ZusachauerInnen schaffen.

Drehbuch - Rechte etc.
ja
Wo wird gedreht :
Leipzig, Löbau, Moormerland (Ostfriesland)innen, aussen
Technik :
eigene Technik
Team :

Nadine Grothkopp, Licht organisiert, Ton ok, Assistenz organisiert

Darsteller:
Misch aus Laiendarstellern und noch zu engagierenden Schauspielern
Produktion
produziert von Regisseurin, tätig als freie Selbständige
Im Internet zu finden unter:
-
Postproduktion wird gemacht von:
Schnitt: Kathy Reichenbach, eigener Schnittplatz, Rest offen
Premiere geplant am
-
Staatliche Förderungen - Zusagen von:
-
Verleih-Zusagen/Garantie von und in welcher Höhe
-
TV - Zusagen/Lizenz
-
Vertrieb - Zusagen
-
Produzenten - Investiertes Eigenkapital
privates Eigenkapital: 10.000,-€
Exposé im Detail ist zu finden unter: (www)
Kontaktperson - Name
Gabriele Küter
Telefon
0178 6241359
Email
echtzeitt@web.de
Adresse
c/o Schneegaß, Wiedebachstr.10, 04277 Leipzig
Von Produktion abweichende www-Adresse
 

 

 

 zurück zurück zur übersicht


image
[impressum] [disclaimer]
© cinemainvest 2005, alle rechte wie überall und immer reserviert